Alle Artikel in: Blog

Aktiv zuhören und lesen mit Sketchnotes – 10 Tipps für den Anfang

Kennst du das auch – du hörst einen Vortrag und schweifst immer wieder ab? Oder du liest ein Buch und dann legst du es weg und fragst dich, was du da eben überhaupt gelesen hast? Mehr Konzentration und Fokus mit Sketchnotes Dann könnten Sketchnotes („sketch“ – Skizze + „note“ – Notiz) für dich eine Hilfe sein. Mit Sketchnotes bringe ich mit wenigen Strichen zentrale Ideen und Inhalte eines Textes oder Botschaften und Zusammenhänge eines Vortrags auf den Punkt. Dabei geht es nicht um eine ausgefeilte Zeichnung, sondern eher um einen Entwurf; nicht um Kunst, sondern um Informationsverarbeitung. Diese Form der Notizen unterstützt zum einen die aktive Beschäftigung mit dem Gelesenen oder Gehörten. Denn beim Erstellen der Notizen mache ich mir Gedanken über den Aufbau des Textes oder der Rede und darüber, was nun zentral ist und was weniger wichtig. So strukturiere ich schreibend und zeichnend die Inhalte und kommentiere sie außerdem mit persönlichen Fragen und Erkenntnissen. Habe ich mir auf diese Weise Inhalte angeeignet, kann ich sie viel leichter im Gedächtnis behalten. Spätestens bei einem …

Von Mäusen und Möglichkeiten

Käse oder Süßigkeiten? Eines meiner Lieblingsbuch aus meiner Kindheit trug den Titel „28 Lachgeschichten„. Gleich auf der ersten Seite dieses Buches war ein Bild zu sehen von einem Laden mit tausenden Köstlichkeiten. Es ist Nacht und der Laden ist geschlossen, aber eine kleine Maus bahnt sich dennoch ihren Weg in das Geschäft und kann ihr Glück gar nicht fassen. Aufregt bestaunt sie alles, wovon sie sonst nur träumen kann, und läuft von einer Seite des Ladens zur anderen. Sie weiß gar nicht, wo sie anfangen soll: Der Käse sieht verlockend aus. Oder doch lieber die Wurst? Aber da – die Süßigkeiten… Und so läuft die kleine Maus von einer Ecke zur anderen bis schließlich das Morgengrauen einsetzt und sie ganz erschöpft ist. Als die Tür des Ladens aufgeht, hat sie nichts von den Köstlichkeiten gekostet. Generation der Möglichkeiten Als Kind war es eine „Lachgeschichte“, aber als Erwachsene bekomme ich bei der Erinnerung an diese Geschichte doch leichte Beklemmungsgefühle. Manchmal kommt mir unsere Generation genauso vor: Wir haben ein ganzes Lebensgeschäft voller Möglichkeiten. Wir haben so …

Visual Notes @Willow-Leitungskongress 2016

Vom 11.-13.2.16 fand in Hannover der Willow Creek Leitungskongress statt. Fast alle Vorträge habe ich in Form von „Visual Notes“ protokolliert. Bill Hybels: Das Unbeschreibbare von Führung Joseph Grenny: Einfluss gewinnen Michael Diener: Aus der Fülle leiten Christine Caine: In der Dunkelkammer Gottes Joseph Grenny: Schwierige Gespräche führen Liz Wiseman: Die Klugheit der Anfänger Michael Herbst: Kirche der Barmherzigkeit Reggie Joiner: Orange leiten Bill Hybels: Hart erkämpfte Führungskompetenz

Visual Recording @Fresh X Hannover

Seit einiger Zeit mache ich mir am liebsten Notizen in Form von sogenannten „Visual Notes“, einer Kombination aus Bildern, Schriftzügen und Text. Mir entspricht diese Form, weil ich dadurch intensiver zuhöre, das Gehörte gleich aktiv umsetze und mir so auch besser merken kann. Außerdem schaue ich mir diese Notizen später viel lieber wieder an. Bei dem Fresh X Seminartag am 10. Februar 2016 in Hannover durften Regine Born und ich erstmalig für ein größeres Publikum live einige Vorträge protokollieren (das wird dann „Visual Recording“ genannt). Die Protokolle kann man sich auf der FX-Website downloaden. Kontakt Regine Born: www.regine-born.de

Er weckt mich alle Morgen

Noch als ich in meinem Bett lag und friedlich schlummerte, die Dämmerung herauf zog und ich die Decke noch einmal über meinen Kopf, stand mein Herr schon um mich. Mit seinem Licht hat er mich geweckt. Meine Augen hat er geöffnet, dass ich sehe seinen Tag. Meine Ohren hat er geöffnet, dass ich höre sein Flüstern: Dieser Tag ist für Dich gemacht. Sei gespannt, ich hab was für uns mitgebracht.