Über mich

Kreativität ist eine belebende Kraft. Wenn etwas Neues entsteht, das vorher so nicht da war, dann begeistert mich das. Am liebsten bin ich mit Stift und Papier kreativ. Ich denke und entwickle Ideen mit dem Stift und ich mache Gedanken und Ideen merkfähig – kleinformatig oder auch auf meiner knapp 3m langen Graphic Wall – einfach für mich persönlich oder vor Publikum auf der Bühne. Alles dazu findet sich hier auf dem Blog unter den Schlagworten „Sketchnotes“ und „Visual Recording“.

Glaube – Der Titel „Perspektivwechsel“ für diesen Blog ist von einem Lied von Samuel Harfst inspiriert. Darin heißt es „Lebe die Zeit mit Perspektive der Ewigkeit.“ Er bringt für mich auf den Punkt, was Glaube bedeutet: Über meinen Alltag und meinen begrenzten Horizont hinausblicken und Gottes Perspektive auf mein Leben einnehmen. Darum geht es in den Impulsen auf diesem Blog.

Theologie – Weil mich diese Glaubensfragen so sehr beschäftigen, habe ich Theologie studiert und in den vergangenen zweieinhalb Jahren die praktische Ausbildung zur Pfarrerin (das so genannte Vikariat) gemacht. Zur Zeit arbeite ich noch an einem Dissertationsprojekt unter dem Titel „Glaube und Gefühl“.

Kirche und Gemeinde – Wie die Zukunft der Kirche aussieht, ist für mich ein weiteres großes Thema. Wir stehen vor großen Herausforderungen und Veränderungen, die wir noch nicht überblicken können. Weil die Kirche aber Gottes Kirche ist, sehe ich hoffnungsvoll in die Zukunft. Ich glaube, dass es auch für die Menschen unserer Zeit eine Form von Kirche gibt, in der sie ein Zuhause finden. Ich möchte wach sein für die Veränderungen in unserer Gesellschaft und Gottes Herzschlag für unsere Zeit nachspüren. In diesem Anliegen bin ich mit vielen Freunden des Netzwerkes churchconvention verbunden, in dem ich mich im Leitungsteam Deutschland und in der Regioleitung Württemberg engagiere.

Leben – In meinem Alltag bewegen mich mein Mann und unsere zwei Kinder zu so manchem Perspektivwechsel und bereichern damit mein Leben 🙂

Auf dieser Seite möchte ich teilen, was mich beschäftigt. Über einen Austausch mit allen, die an ähnlichen Themen Interesse haben, freue ich mich sehr – hier, per Mail oder auf Facebook oder Instagram.